Filialen & Öffnungszeiten
Kundenservice

Die Zukunft ist grün Verantwortungsbewusstes Handeln

Ein nachhaltigerer Lebensstil beginnt bei jedem selbst. Deshalb sind wir bestrebt, in unserem gesamten Unternehmen, von unseren Geschäften und Restaurants bis hin zum Logistikzentrum und Headquarter, umweltbewusst zu handeln.

VERMINDERUNG DES CO2-AUSSTOSSES

Wir sind Mitglied der Initiative Science Based Targets (SBTi), einer Initiative, die darauf abzielt, die globale Erwärmung auf nicht mehr als 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Unser Ziel ist wissenschaftsbasiert, d.h. im Einklang mit den neuesten klimawissenschaftlichen Erkenntnissen. Wir haben uns verpflichtet, unsere eigenen CO2-Emissionen bis 2025 um 29,4% und bis 2030 um 50,4% zu reduzieren. Dieses Ziel bezieht sich auf die Emissionen unserer eigenen Gebäude und Fahrzeuge, die u.a. durch Energieverbrauch und Heizung entstehen. Bis 2019 haben wir eine Reduzierung um 6,8% erreicht. Wir arbeiten noch immer an Zielen für unsere indirekten Emissionen aus Dienstleistungen Dritter.

Eigene Gebäude und Fuhrpark
Wir sind auf einem guten Weg, unsere eigenen Emissionen zu reduzieren. Der Fokus liegt auf der Reduzierung des Energieverbrauchs. Wir erzeugen einen Teil unserer eigenen Energie und kaufen den restlichen Bedarf als grüne Energie ein. Unter anderem haben wir Folgendes getan:

  • In unseren Filialen in Utrecht, Amstelveen und Maastricht wurde die gesamte konventionelle Beleuchtung in den öffentlichen Bereichen durch LED ersetzt, und bei jeder Renovierung oder Umgestaltung wird dies auch in unseren anderen Filialen durchgeführt.
  • Wir haben ein aktives Energiemanagement in unseren Filialen. Heizung und Beleuchtung sind standardmäßig nicht eingeschaltet und wir überwachen den Verbrauch monatlich.
  • 2019 haben wir ein neues Distributionszentrum in Betrieb genommen und stark in Nachhaltigkeit investiert. Das Gebäude ist komplett energieneutral und hat ein BREEAM 5-Sterne-Zertifikat, die höchste erreichbare Nachhaltigkeitsstufe.
  • Alle Neuwagen in unserer Leasingflotte sind 100% elektrisch.
  • Wir erzeugen unsere eigene Energie mit Sonnenpanelen. Unser Vertriebszentrum in Tilburg erzeugt genug Energie, um das ganze Jahr über autark zu sein. In Eindhoven wird ein Teil des Energiebedarfs der Filiale auch selbst erzeugt. Wir untersuchen, auf welchen Filialen wir noch mehr Solarzellen installieren können.
  • Der von uns bezogene Strom wird mit Windenergie aus den Niederlanden, Belgien und der Nordsee umweltfreundlich erzeugt.

Geschäftsbetrieb
Auch in unseren anderen Geschäftsbereichen können wir die CO2-Emissionen reduzieren, zum Beispiel durch einen effizienteren Materialeinsatz. Wir haben bereits Folgendes getan - und mehr:

  • Wir haben die Anzahl der Kartongrößen, die für den Versand von Artikeln aus dem Webshop verwendet werden, von vier auf 13 erhöht. Das bedeutet, dass wir weniger Material verbrauchen und weniger Luft transportieren.
  • Bei Nicht-Standardgrößen schneidet eine Maschine im Distributionszentrum die Kartons zu, was ebenfalls Material spart und für einen umweltfreundlicheren Transport sorgt.
  • Unser Geschenkpapier und unsere Tragetaschen wurden durch Materialien ersetzt, die weniger Emissionen verursachen. Die Tragetaschen haben jetzt eine Papier- statt Textilkordel und sind nicht mehr mit einem Standardband versehen. Außerdem sind die Beutel leichter und bestehen aus Monomaterial, so dass sie als Ganzes entsorgt werden können.
  • Wir haben von Einweg-Kleiderbeuteln aus Plastik auf wiederverwertbare Stoffbeutel für den Transport zwischen dem Distributionszentrum und den Geschäften umgestellt. Das spart Rohstoffe und Abfall.
  • Seit 2017 ist jeder Montag fleischloser Montag in allen unseren Restaurants, auch in den Mitarbeiterrestaurants. Pro Jahr werden so 100 Tonnen CO2 eingespart.

Unsere Einkäufer sind viel unterwegs. Wir entwickeln derzeit eine nachhaltige Reiserichtlinie, um es unseren Mitarbeitern leicht zu machen, ein anderes Verkehrsmittel als das Flugzeug zu wählen.

Auswahl der Partner
Wir fangen bei uns selbst an, aber wir können und werden es nicht allein schaffen. Wir erwarten auch von unseren Lieferanten und Partnern, dass sie verantwortungsvolle Maßnahmen zur Emissionsreduzierung ergreifen, so dass auch unsere indirekten Emissionen reduziert werden. Dies ist entscheidend bei der Auswahl eines neuen Lieferanten oder Partners.

Nicht verkaufte Kleidung

Natürlich versuchen wir, so wenig Textilabfälle wie möglich zu erzeugen. Für Kleidung, die unverkauft oder unverkäuflich bleibt, suchen wir eine verantwortungsvolle Bestimmung.

  • Durch effizientes Einkaufen versuchen wir, die Entstehung von Restanten zu vermeiden. Im Prinzip wird alles verkauft, was gekauft wird, auch wenn ein Artikel beschädigt ist. Der Artikel ist im Preis reduziert und dies wird durch ein auffälliges Etikett angezeigt.
  • Artikel, die nicht verkauft werden oder nicht mehr verkäuflich sind, gehen an unseren Partner Sympany, der sich um die Wiederverwendung durch Verkauf ins Ausland oder im Extremfall um Recycling kümmert. Wurden die Erlöse bis vor kurzem noch für Entwicklungsprojekte in Afrika und Indien gespendet, fließen sie nun in Innovationen im Bereich der textilen Kreislaufwirtschaft. Sympany arbeitet mit verschiedenen Parteien zusammen, die Textilien zu neuer Kleidung, Stoffen und Garnen recyceln.

NACHHALTIGERE MATERIALIEN IM EIGENEN BETRIEB

Wir gehen so verantwortungsvoll wie möglich mit Rohstoffen und natürlichen Ressourcen um, indem wir uns für nachhaltigere Materialien entscheiden.

Eigene Geschäfte und Gebäude
Wir arbeiten daran, unsere Filialen und Gebäude nachhaltiger zu gestalten, indem wir uns bei Renovierung, Ersatz oder Erweiterung stets für nachhaltigere Materialien entscheiden. Darunter verstehen wir wiederverwendete Materialien, wiederverwertbare Materialien und umweltfreundliche Produkte, d.h. Materialien und Produkte, die weniger Auswirkungen auf die Umwelt haben, besser für die Gesundheit sind, weniger Abfall produzieren und/oder weniger fossile Energie verbrauchen. Entscheidungen, die manchmal eine sorgfältige Abwägung der verschiedenen Nachhaltigkeitsaspekte erfordern. Deshalb ist das ein schrittweiser Prozess, bei dem die 100-prozentige Kreislauffähigkeit von Materialien angestrebt wird.

Kartons und Tragetaschen
Unsere Kartons und Tragetaschen werden aus FSC-zertifiziertem Papier hergestellt, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Außerdem achten wir dabei auf ein Minimum an Farbstoffen.

Partner und Stakeholder

Wir erwarten von allen unseren Lieferanten, Partnern und anderen Stakeholdern, dass sie sich an unsere Nachhaltigkeitsziele halten. Wir beteiligen uns aktiv an Nachhaltigkeitspartnerschaften, um Wissen und Erfahrungen auszutauschen.

Im Bereich der verantwortungsvollen Geschäftspraktiken arbeiten wir eng mit G7 Fashion Pact und BREEAM zusammen.